Eine wesentliches Kriterium, das von Scoringprogrammen und Entscheidungsträgern bei der Kreditgewährung berücksichtigt wird , ist das pfändbare Nettoeinkommen.
Die Berechnung des pfändbaren Nettoeinkommens ist auch für den Laien leicht nachzuvollziehen. Z.B. wird für den

Kredit ohne Schufa

das pfändbare Netto wie folgt berechnet.
Man nimmt folgende Werte:
Gesamtbrutto abzüglich zu versteuerndes Brutto = Summe A

Nettoverdienst - Summe A = vorläufig pfändbares Netto.
Von dem vorläufig pfändbaren Netto werden jetzt noch eventuelle Unterhaltsansprüche gegenüber Dritten abgezogen und man bekommt das zur Kreditentscheidung relevante pfändbare Netto.
Für schufafreie Kredite finden Sie die Einkommensgrenzen, wenn Sie dem Link
zu den Voraussetzungen für den Kredit ohne Schufa
folgen.
Im Zusammenhang mit den Schweizer Krediten muss diese Rechnung für
  • den letzten Monat

  • den vorherigen Monat

  • für den Durchschnitt des laufenden Jahres

  • für den Durchschnitt des Vorjahres

  • ein Ergebnis haben, das ein Einkommen über der Pfändungsgrenze erreicht.






    Diese News als rss ? >> Kredit News als Rss <<




    Copyright ? 2008 Servicebüro Schwedtfinanz - Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichungen, auch Auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung oder im Newsfeed mit entsprechendem Backlink.
    Auszüge aus einem Beitrag von : Servicebür Schwedtfinanz am 22.08.2008

    << zurück zur Startseite NEWS